Antwort an Aust vom Spiegel

Auf den Vorwurf er sei nicht innovativ reagierte Stefan Aust, Chefredakteur des Spiegel mit folgendem Satz:

„Wir haben so viel gemacht und so viel verändert – schauen Sie sich doch einmal an, was der Spiegel heute ist und was er früher war.“

Ich möchte ihm darauf antworten:

Früher war der Spiegel das Leitmedium Nummer 1 in Deutschland, bei dem man investigativen Jounralismus erwartete. Was ist es heute? Keine Ahnung, welcher gebildete Bürger liest den heute noch das Leitmedium Nummer 1 der INSM?

Schreibe einen Kommentar